schwertkampf.de

Logo für schwertkampf.de
Allgemeines
Logik
Grundtechniken
Techniken
Schaukampf
Fechten
Dussack
Schwerttypen
Fechtschule
Halbschwert
Huten
Literatur
Links
Impressum

Einige fortgeschrittene Techniken und eine meisterliche Technik.

Diese Techniken beruhen fast alle darauf, daß eine normale Technik pariert und mit einer besonderes effektiven Kombination gekontert wird. Wie die Überschrift nahelegt, handelt es sich bei diesen Techniken nicht um normale Technik-Kombinationen. Diese Techniken sind eher für erfahrenere Fechter gedacht. Entsprechende Vorsicht ist angebracht!

Eine meisterliche Technik 1:

Durchgänige Dachparade:
Einen gegnerischen Dachschlag abgleiten lassen: Es ist nur entscheidend, nicht getroffen zu werden. Bei dieser Parade geht man einen Schritt zur Seite hinaus (z. B. links; vgl. erstes Bild ) und schützt sich gegen den Schlag mit der zur Seite gehaltenen Klinge, an der das gegnerische Schwert abgleitet. Im optimalen Fall müßte man sich nicht einmal durch das Schwert decken – der Streich soll ins Leere gehen. Nun steht man in einer Position, die man leicht in eine Ochsposition überführen kann. Der Konter ist extrem schnell. Vorsicht!!!

              

Technik 2:

Beidhändige Zwergparade:
Ein Zwergschlag wird pariert, indem man die Parade beidhändig durchführt. Die rechte Hand bleibt am Schwertgriff; die linke Hand faßt das Schwert an der Spitze. Kommt die gegnerische Klinge von links, wird wie gesagt beidhändig pariert. Anschließend wird die gegnerische Klinge mit Hilfe der eigenen Parierstange nach oben geführt mit dem Ende des eigenen Schwertgriffes über den eigenen Kopf hinweggeführt. Nun steht die eigene Schwertspitze in einer optimalen Position für einen Stich oder einen Riß. Kommt der Schwertstreich von der rechten Seite, führt man die gegnerische Klinge wiederum über das eigene Haupt. Nun steht der eigene Schwertknauf in einer optimalen Position, einen Knaufschlag ausführen zu können.

Technik 3:

Beidhändige Dachparade:
Der gegnerische Dachschlag wird beidhändig pariert. Die gegnerische Klinge kann nun zur Seite weggeschlagen werden. Hierbei führt man mit der Parierstange. Auch hier kann man jetzt einen Knaufschlag anschließen.